Sozialismus-Diskussion
Sozialismus-Diskussion

Hinweis auf Homepage von scharf-links:

 

Quelle:  http://www.scharf-links.de/52.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=44950&cHash=0426bdcccc

Broschüre zur Sozialismus-Diskussion

 


 

29.05.14

 

von Mitgliedern der KPÖ-Steiermark

Sozialismus-Diskussion gestartet

Vor kurzem erschien die Broschüre „Sozialismus-Diskussion – Muss der Sozialismus produktiver als der Kapitalismus sein?“. Sie wurde von 3 Mitgliedern der KPÖ-Steiermark geschrieben.

Im Vorwort heißt es:

„Das Wesen des Kapitalismus führt zur Frage nach einer historischen Alternative, die den Kapitalismus ablöst. Die Kapitalistenklasse gibt sich hingegen siegessicher und posaunt in die Welt, dass es keine Alternative gäbe. […] Wenn der Sozialismus die erste vom Menschen bewusst geschaffene ökonomische Gesellschaftsformation ist, so muss Klarheit darüber bestehen, was dieses Ziel bedeutet. Wir müssen in der Lage sein nachzuweisen, dass es eine historische Alternative zum Kapitalismus gibt. Und wir müssen die Überlegenheit dieser Gesellschaftsformation nachweisen können. Mit dieser Broschüre soll ein Diskussionsprozess zur Frage des Sozialismus forciert werden. Nicht nur „klassische“ ArbeiterInnen, sondern auch Intellektuelle und gerade junge Menschen sollen sich einbringen.“

Die Broschüre ist so geschrieben, dass sie mit unterschiedlicher Vorbildung lesbar ist. Dazu werden ggf. nicht geläufige Begriffe erklärt.

Mark Staskiewicz (Mitglied der KPÖ Steiermark) widmet sich der Frage: „Muss der Sozialismus produktiver als der Kapitalismus sein?“ Dazu wird erklärt, was eine ökonomische Gesellschaftsformation ist und wie der Übergang der ökonomischen Gesellschaftsformationen von der Urgesellschaft zum Kapitalismus ablief. Darauf folgend werden Gründe aufgelistet, die für eine Notwendigkeit einer höheren Produktivität des Sozialismus sprechen.

Mag. Hanno Wisiak (Sekretär der KPÖ-Fraktion im Grazer Gemeinderat, Mitglied des Landessekretariats und der Programmkommission der KPÖ Steiermark) setzt sich in seinem Artikel „Zuerst im All, zuerst im Arsch…“ kritisch mit der Geschichte der Sowjetunion auseinander. Er beschreibt die Entwicklung von der Vorgeschichte über die Neue Ökonomische Politik (NÖP), Fünfjahresplänen, der wissenschaftlich-technischen Revolution bis zum Zusammenbrauch. Und er berichtet von dem im Jahre 2012 verabschiedeten Landesprogramm und dem 2014 erschienen Kurzprogramm der KPÖ-Steiermark.

Dr. Werner Murgg (Sprecher der KPÖ Steiermark, Abgeordneter zum Steiermärkischen Landtag, Stadtrat in Leoben, verantwortlich für die Programm- und Bildungsarbeit der KPÖ Steiermark) beschäftigt sich mit seinem „Nachdenken über den Sozialismus“ u.a. mit Eckpfeilern einer sozialistischen Gesellschaft sowie dem Neuen Ökonomischen System (NÖS).

Die Broschüre bildet also eine gute Grundlage für die Entwicklung einer Diskussion über die historische Alternative zum Kapitalismus. Dazu ist auch ein Internet-Diskussionsforum eingerichtet und es sind Veranstaltungen geplant, auf denen die Broschüre vorgesellt und diskutiert werden soll.

Die Broschüre kann für 2 € + Porto bestellt oder auf der Homepage kostenlos downgeloadet werden:

www.sozialismus-diskussion.net

mail@sozialismus-diskussion.net

 

VON: MITGLIEDER DER KPÖ-STEIERMARK

 

 

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mark Staskiewicz, MSc. / Graz